Studenten Fachhochschule Munster Sorba

Die deutsche Fachhochschule Münster besucht Sorba

Um die Zusammenarbeit zwischen den Grenzregionen in den Niederlanden und Deutschland zu stärken, wurde das Projekt Cross Border Talent von einer Reihe von Hochschulen, Unternehmerorganisationen, Unternehmen und Interreg-Deutschland-Nederland ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt werden Studierende und Unternehmen für grenzüberschreitende (Abschluss-)Praktika miteinander bekannt gemacht. Der deutsche Markt spielt für Sorba eine immer wichtigere Rolle und Sorba richtet sich deshalb verstärkt mit der Stellenbesetzung an Interessierte in Deutschland. Im Juni empfing Sorba Studenten der Fachhochschule Münster, um diese mit der Firma Sorba bekannt zu machen.

Cross Border Talent | Deutschland – Nederland

Das Projekt Cross Border Talent soll eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Grenzregionen Deutschlands und der Niederlande schaffen. Mit diesem Projekt wollen Unternehmen Studierende der Saxion-Universität, der Fachhochschule Münster und der Hochschule Osnabrück für Ihre Abschlussarbeit über die Grenze einladen. Um Studenten für Auslandspraktika jenseits der Grenze zu begeistern, organisiert Cross Border Talent Firmenbesuche. Sorba öffnete im Juni seine Pforten für Studenten der Fachhochschule Münster. Geschäftsführer Jan Kosters stellte den Studenten Sorba vor und gab eine Führung durch die Hauptverwaltung, die Produktionshalle und zeigte Ihnen die Firmeneigene Fassaden-Ausstellung. „Alle waren sehr beeindruckt von dem, was Sorba macht und was wir sehen durften“, sagt Sarah Schönfelder, Projektleiterin Cross Border Talent. Die Studenten fanden es beeindruckend, an wie vielen architektonisch herausragenden Objekten Sorba beteiligt ist.

Wachstum auf dem deutschen Markt

Sorba ist eine interessante Firma für deutsche Absolventen, weil sie die Möglichkeit haben mit Sorba international an Projekten in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien mitzuarbeiten. Darüber hinaus hat Sorba seit 2011 eine Niederlassung in Schöningen, um den deutschen Markt besser bedienen zu können. So arbeitet Sorba verstärkt an deutschen Projekten wie der Messehalle 12 in Frankfurt oder dem Campus Derendorf in Düsseldorf. Aufgrund des raschen Wachstums in Deutschland bekommt die deutsche Sprache und Kultur eine immer größere Bedeutung für Sorba. Mit der Gewinnung von deutschen Mitarbeitern will Sorba seine Marktposition in Deutschland weiter ausbauen.

Deutsche Angestellte

Aufgrund der zunehmenden deutschen Projekte und der wachsenden Wirtschaft wenden wir uns verstärkt an Bewerber aus Deutschland. Durch die günstige Lage unseres Hauptstandorts in Winterswijk, nur 5 km von der Grenze zu Deutschland entfernt, ist es Mitarbeitern möglich in den Niederlanden zu arbeiten und gleichzeitig in Deutschland zu wohnen. Die Teilnahme am Cross Border Talent Projekt ist eine großartige Möglichkeit, deutsche Studenten der Fachhochschule Münster mit Sorba vertraut zu machen, in der Hoffnung, sich bei einem Bewerbungsgespräch wiederzusehen!

Möchten Sie diese und andere Nachrichten direkt in Ihrem Posteingang erhalten? Melden Sie sich an für den Sorba Newsletter!